Montag, 22. Mai 2017

Yuzu Madeleines




Madeleines ist ja leider oft eine äusserst trockene Angelegenheit. Jedoch nicht, wenn man sie (ähnlich wie beim Zitronenkuchen) tränkt. Die Idee habe ich vom Blog Kraut und Rüben. Da gibt es ein Rezept bei welchem die Madeleines mit Limoncello getränkt werden. Aus Mangel an Limoncello im Hause Champagnerlady (unglaublich aber wahr) griff ich zu Yuzu. Kein Wunder, denn ich stecke ja zur Zeit im Yuzu-Fieber und dieser feine Saft befindet sich dadurch immer in meinem Vorrat.

Rezept:

Freitag, 19. Mai 2017

Wochenrückblick '46

Zwei gemütliche, genussvolle, fröhliche Tage verbrachten wir mit besten Freunden in den Urner Bergen und starteten deshalb erst am Dienstag in die neue Arbeitswoche. Diese verging einmal mehr wie im Flug. Schon steht das neue Wochenende wieder vor der Türe. Wettermässig sieht's zwar nicht rosig aus, aber da wir keine grossen Pläne haben, ist es zwar schade aber nicht weiter schlimm. Mitte nächste Woche fliegen wir für ein paar Tage zu Freunden nach Mallorca - und für da sieht das Wetter super aus:-)


gesehen - einen wunderschönen Steinbock in den Urner Bergen
gefreut - über ein heisses Bad im Hot Pot
getrunken -einen fantastischen Rompidée, Merlot Ticino, aus der 6l Flasche
gestaunt - wie mein Papi trotz erneutem Bypass-Eingriff fit durch die Berge rennt
gefühlt - Glück und Zufriedenheit beim Morgenkaffee in der Abgeschiedenheit der Berge
gegessen - super fein beim Mädels-Abend im Bam Bou by Thomas in Luzern
gekauft - mega coole Rieseneiswürfel kugel -Silikonformen
getan - meine knallroten Louboutins wieder mal angezogen
gedacht  - dass es mal Zeit ist für einen neuen Header...
gekocht - ein Ceviche und ein soooo feines Fenchelcarpaccio mit Feta und Oliven an einer Yuzu Vinaigrette
gelernt - dass man mit High Heels nicht auf den Bus rennt, sondern einfach den nächsten nimmt... Danke Milena;-)
geknipst - die erste aufgeblühte Rose auf meiner Terrasse
gewünscht - dass das schöne Wetter etwas länger anhält
gehört
- das knistern von Holz im Kamin

Donnerstag, 4. Mai 2017

Poké Bowl

Dank Andy's Blog Lieberlecker kenne nun auch ich den scheinbar neuesten Gastro-Trend Poké Bowl. Als ich das Rezept bei ihm gelesen habe wusste ich sofort - das wird mir schmecken!
Ganz toll ist auch, dass es super schnell und einfach zubereitet ist und dazu auch noch leicht und gesund ist.


Dienstag, 2. Mai 2017

Schäfli Wigoltingen

Ein wunderbares Mittagessen erlebten wir im Schäfli Wigoltingen bei Christian Kuchler über die Ostertage. Ich habe hier ja bereits einmal über die mega tolle Kitchenparty im Schäfli berichtet. Seit dem wollte ich die ganze Zeit da mal genüsslich essen gehen. Am Karfreitag war es dann soweit. Relativ kurzfristig haben sich noch zwei dazugesellt und so genossen wir zu viert einen kulinarisch grossartigen Mittag.
Ich mag den Kochstil von Christian Kuchler sehr. Ich freue mich schon auf ein hoffentlich baldiges nächstes Mal!


Hier die ausnahmslos hervorragenden Gerichte welche wir genossen haben.

Apèro Köstlichkeiten

Freitag, 28. April 2017

Wochenrückblick '45

Eine spannende Arbeitswoche und ein ganz cooles verlängertes Wochenende in Hamburg gehören nun der Vergangenheit an.

gefreut - dass ich mit meinen zwei Lieblingsmänner ein Wochenede in Hamburg verbringen durfte
gedacht
- schade zeigt sich Hamburg einmal mehr von der rauhen Seite - nur Wettertechnisch natürlich
getrunken - ui - verschiedenes - aber immer fein ;-)
gestaunt - über die Architektur der Elbphilharmonie
gehört
- das beeindruckende Musical "der König der Löwen" in Hamburg
gegessen - ein unglaublich fantstisch gutes Filet vom Grill bei Tim Mälzer in der Bullerei
gesehen - ein tolles Ambiente und dazu mega feines Essen im Restaurant Nikkei Nine in Hambug
gekauft - für mich was hübsches bei Chanel und für den Göttibub ein paar coole Kleider - Shopping in Hamburg ist toll!
gekocht - mein Lieblings-Thay-Curry wohl zu letzten Mal diese Saison. Die Pomelos sind leider nicht mehr besonders fein.
gelernt - man kann nichts erzwingen. Am Schluss kommt's wie es kommen muss.
geärgert
- über "Geschäftsparter" die das Wort Partner definitiv nicht verstehen
gerochen - leider nicht den Frühling!
gefühlt
-
Vorfreude auf die eben gebuchten kurz-Sommerferien auf  Kreta
geknipst
- nur ein wenig Hamburg mit dem Handy. Meine heiss geliebte Kamera ist gerade beim Canon-Doktor.
geglaubt
- nicht richtig zu sehen, als ich heute Morgen (28. April 2017) aufstand und alles frisch verschneit war.
gewünscht
- dass es meinem allerliebsten Gottimeitli ganz bald wieder super geht


Mittwoch, 26. April 2017

Rückblick Zermatt - März 2017

Und einmal mehr durften wir traumhafte Skiferien in meiner Lieblingsdestination in den Schweizer Bergen verbringen. Wir genossen das Skifahren, die herrliche Bergwelt, das feine Essen und Trinken, die Tage voller Sonnenschein und viele spannende Begegnungen.


Viel Genuss beim Vrony

Dienstag, 4. April 2017

ECCO - Rolf Fliegauf

Im ECCO bei Rolf Fliegauf (in St. Moritz wie in Ascona) sind wir ja Wiederholungstäter. Und das aus sehr gutem Grund! Auch wenn ich nicht jedes Mal die wunderbaren Gerichte hier veröffentliche, ist es JEDES MA(H)L der absolute Wahnsinn! Er gehört zu den Allerbesten und hätte von mir schon längst 3***Sterne erhalten. Kurz vor Saisonende kamen wir in den Genuss eines rundum hervorragen kulinarischen Abends. Wie immer wurden wir exzellent und sehr herzlich von Jennifer Fliegauf und ihrem Team durch den Abend begleitet.

 

7 Gänge Deluxe Menü


Rindermark | Champignon | Prunier Kaviar

Freitag, 24. März 2017

Wochenrückblick '44


Aussicht vom Piz Corvatsch auf 3303m

Jetzt wo die meisten von euch sich nach dem Frühling sehnen, komme ich in den Skifahr-Modus. Vergangenes Wochenende haben wir und mit Freunden drei schöne Skitage erlebt und dieses Wochenende gehts nach langen zwei Jahren Skiferienabstinenz für eine Woche nach Zermatt. Ich freue mich riesig darauf.


gesehen - Berge, Schnee und Sonnenschein im schönen Engadin
gekauft - ein paar schöne Brunello Cucinelli Teile für die wärmeren Tage
getrunken - meinen ersten Château d'Yquem
gestaunt - wie gut die Skipisten (wenigstens am Morgen) noch waren
gelacht - viel beim Geniessen mit besten Freunden
gefühlt - CRM-Stress
gegessen - beim (für mich) besten Koch der Schweiz - Rolf Fliegauf im ECCO. Der Bericht folgt.
gefreut - über die 100% Stimmenanteil zu meiner Wahl
getan - eine Rede gehalten
gedacht - das habe ich noch nie vorher probiert, also bin ich ganz sicher dass ich es schaffe (inspiriert von meiner Heldin aus Kindertagen, Pipi Langstrumpf)
gelernt - es kommt eh wie es kommen muss
gerochen - Trüffel-Duft auf der Corviglia bei Reto Mathis
geknipst
- viel feines Essen
gewünscht - dass sich die Langzeit-Wetterprognose für Zermatt die kommende Woche noch verbessert
gehört
- im Radio von einer Ernährungsexpertin, dass die Leute, welche das Essen geniessen, keine Gewichtsprobleme haben - dann bin ich ja sehr beruhigt!

Trüffel-Flammkuchen auf der Corviglia

once a year - werde ich zu einem sehr aussergewöhnlichen und exklusiven Mittagessen eingeladen

Frühlingsblumenstrauss


Freitag, 10. März 2017

Wochenrückblick '43

Ui, ui, lang ist's her seit meinem letzten Wochenrückblick... Aber unter dem Motto besser spät als gar nie mehr, könnt ihr hier wieder mal was über meine vergangene Woche lesen. Viel Spass.

getrunken
- roter Ginseng - ein Geschenk eines Geschäftspartners aus Korea
gestaunt -über das wirklich grossartige Grillier-Talent eines besten Freundes.
gelacht - beim Theaterbesuch "Kaländer Girls" im Nachbarort.
gefühlt - Müdigkeit am Morgen trotz meiner Ginseng-Kur;-)
gegessen - ganz feine, scharfe Spaghetti mit Scampi die geholfen haben, einen miesen Tag zu verarbeiten
gefreut - über Sonnenschein am Morgen
getan - leider nicht alles, was diese Woche auf dem Programm stand
gekocht - wunderbare dry aged Entrecôte Sous Vide an einer Cognac-Senf-Sauce
gelernt - dass ich bei gewissen Yoga-Figuren noch zu üben habe
geärgert
- ganz, ganz fürchterlich über eine Person, wo ich mir eigentlich geschworen hatte dass die mich nicht mehr ärgern kann...
gerochen
- diverse Bauernhof-Gerüche beim rekognoszieren unseres Firmen-Familien-Sommerfestes
gewünscht - meine Emotionen besser im Griff zu haben
gedacht - wer nicht fragt, bekommt nichts.... und es hat funktioniert!



Mittwoch, 22. Februar 2017

Niederbauen - Ein Ort den ich besonders mag

Mit einer kleinen Seilbahn geht es von Emmetten auf den Niederbauen. Oben angekommen landet man direkt beim Eingang des Berggasthauses. Mit ganz viel Herzblut ist hier Christine die Gastgeberin.
An diesem Ort lässt es sich nicht nur hervorragend essen, sondern auch übernachten. Ob mit einer Gruppe in einem der schönen Massenunterkünfte (mit nordischer Bettwäsche!) oder romantisch in einem der Doppelzimmer mit spektakulärer Sicht über den Vierwaldstättersee.